Kinder und Sportfest der Gemeinde Schöneberg 2017

Am 10. Juni hieß es auf dem Flemsdorfer Sportplatz wieder Sport, Spiel und Spaß. Neue Sportmöglichkeiten auf dem Kinder- und Sportfest sorgten für Begeisterung und weckten das Interesse vieler Kinder.

In Zusammenarbeit mit den Vereinen der Gemeinde Schöneberg und vielen Unterstützern fand das Kinder- und Sportfest der Gemeinde mit einem Volleyballturnier und einem Fußballturnier für Kinder als Höhepunkte statt. Mit auf dem Programm waren in diesem Jahr das beliebte Kinderschminken, eine Hüpfburg, Fahrten mit der Feuerwehr und einem Traktor, Torwandschießen oder wer es ganz ländlich mochte, konnte sich auf einer Hüpfburg aus Stroh austoben. Und wer denkt, dass das alles für Kinder war, der täuscht sich. Man sah den ein oder anderen Erwachsenen mit bunten Haaren, auf der Hüpfburg oder bei einer Runde mit der Feuerwehr oder dem Traktor. Auch das Team vom HCSCUM e. V. war mit Bubble Fußball zu Gast beim Sportfest.

Beim Volleyball kämpften die Landiner Kraacken, die Ahörnchen aus Pinnow und die Flemsdorfer Haie um den Turniersieg. Leider waren einige treue Mannschaften wegen Arbeit und daraus folglichen Spielerengpass und eigener Veranstaltungen in diesem Jahr nicht dabei. Mann nutzte das Platz- und Zeitangebot und spielte ganze Sätze in einer Hin- und Rückrunde. Der Turniersieg ging an die Haie, gefolgt von den Landiner Kraacken und den Ahörnchen aus Pinnow.

Beim Fußballturnier im F-Jugendbereich waren ein Team aus Gramzow und Lunow zu Gast. Anmeldungen hatten die Organisatoren von insgesamt 6 Mannschaften, so dass man sich auf ein schönes Turnier freute. Leider versäumten einige Vereine uns über ihre Nichtteilnahme zu informieren, was wir sehr schade finden. Die verbliebenen Mannschaften bildeten drei Teams und spielten auch hier in einer Hin- und Rückrunde um den Sieg. Hier waren alle Sieger an diesem Tag und viele Kinder nutzten die Angebote auf dem Fest.

In den Vorbereitungen des diesjährigen Kinder- und Sportfestes suchte man nach etwas „Neuem“. Mit Unterstützung des Kooperationspartners der Haie, dem Wassersport PCK Schwedt e. V., wurde ein Wettbewerb für Familien auf dem Fahrradergometer ausgeschrieben. Ein Team, bestehend aus zwei Kindern und zwei Erwachsenen, sollte je 5 Minuten auf dem Ergometer zurücklegen und die Summe der gefahrenen Kilometer ging in die Wertung. Es fanden sich insgesamt 6 Teams die eine Strecke von insgesamt 69,5 km auf dem Fahrradergometer fuhren. Das beste Team schaffte 12,5 km und die besten Einzelergebnisse waren bei den Kindern 3,2 km und bei den Erwachsenen 3,4 km. Das Siegerteam konnte sich über einen Gutschein für eine Paddeltour beim Wassersport PCK Schwedt e. V. freuen und die zwei besten Leistungen bei den Kindern über einen Gutschein für das Fahrradhaus in Schwedt.

Im nächsten Jahr werden wir diesen Wettbewerb wiederholen und sind gespannt, ob die Einzelergebnisse und die Gesamtstrecke getoppt werden. Bei diesem Wettbewerb zeigte sich, was eine gute Kooperation ausmacht. Die Weiterführung dieser langjährigen guten Kooperation wurde zu Beginn des Festes durch die Vereinsvorsitzenden Volker Englert vom Wassersport PCK Schwedt e. V. und Daniel Schultze vom SC Flemsdorfer Haie e. V. durch die Unterzeichnung eines neuen, um einige Punkte erweiterten Kooperationsvertrages für die nächsten Jahre vereinbart.

Uni- Hockey? Was ist das? Das war die zweite Neuheit auf dem Fest!

Beim diesjährigen Kinder- und Sportfest der Flemsdorfer Haie am vergangenen Wochenende konnten sich Kinder und Erwachsene erstmals beim Uni-Hockey oder auch Floorball genannt ausprobieren. Hierzu wurde ein Kunstrasen-Spielfeld von 7 x 5 m aufgebaut. Von 10:00 bis 15:00 Uhr war die Spielfläche ununterbrochen belegt. Hauptsächlich den Kindern, Mädchen sowie Jungen, hatte es Uni-Hockey angetan. Der jüngste Teilnehmer war gerade mal 3 Jahre alt. In kleinen Spielen wurde 2 gegen 2 bzw. 3 gegen 3 gespielt. Hier plant der Verein einen weiteren Ausbau.

Uni-Hockey ist mit den anderen Hockeyarten verwandt. So kann man Uni-Hockey in fast jeder Halle, mit geringem finanziellen Aufwand und wenig Verletzungen spielen. Anders als beim Eishockey oder Inline-Hockey spielt man hier auf Turnschuhen. Weiterhin benötigt man einen Schläger und einen Ball. Der Unihockeyschläger besteht aus Kunststoff und ist zweiteilig (Schaufel, Schaft). Der Ball ist ebenfalls aus Kunststoff und hat 26 Löcher. Dieser sogenannte Lochball wiegt nur 23 g und hat einen Außendurchmesser von 72 mm.

Ab der kommenden Eishockeysaison werden die Flemsdorfer Haie ihr Breitensportangebot erweitern und Pond-Hockey ebenfalls für Kinder und Jugendliche anbieten. Die neue Sportgruppe „Kids on Ice“ wird 1 Mal pro Woche auf dem Eis aktiv sein. Die Kinder lernen das Schlittschuhlaufen sowie den Umgang mit Puck und Schläger. Angeleitet werden sie von ausgebildeten und erfahrenen Übungsleitern. Schnuppertraining ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen hierzu gibt es unter: www.die-flemsdorfer-haie.de oder bei Facebook. Ansprechpartnerin ist die Sportgruppenleiterin und Übungsleiterin Mandy Scheibner (E-Mail: mandy.scheibner@die-flemsdorfer-haie.de, Telefon: 0173-620 71 34).
Am 15.07.2017 besteht erneut die Möglichkeit Uni-Hockey auszuprobieren. Beim Sommerfest des befreundeten Vereins „Wassersport PCK Schwedt e. V.“ wird wieder ein Kunstrasen-Spielfeld aufgebaut. Gutscheine für ein Schnuppertraining auf dem Eis sind zu gewinnen.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Kinder– und Sportfestes der Gemeinde Schöneberg recht herzlich bei den Helfern aus der Gemeinde, dem Dorfgemeinschaftsverein Felchow, dem Dorfgemeinschaftsverein Schöneberg, dem Verein „Haus am Strom“ aus Stützkow, dem Angelverein Flemsdorf, der Feuerwehr Flemsdorf, der UDG, Getränke Rössler, dem Wassersport PCK Schwedt e. V., dem Amt Oder-Welse, der SIKO Bernau Vermögensverwaltung GmbH um Matthias Stein, dem Landwirtschaftsbetrieb Schramm, der Kita Felchow, dem HCSCUM e. V., Uwe Schäfer und Nico Gädecke (Schiedsrichter) und den Mitgliedern des SC Flemsdorfer Haie e. V. bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.